"Guten Abend liebe Doro, ich bin ja nach wie vor nicht besonders streng ketogen unterwegs und genehmige mir gerne hier und da eine Ausnahme. Trotzdem glaube ich, dass mein Stoffwechsel einen ordentlichen Sprung nach vorne gemacht hat. Ich bin noch nie so kraftstrotzend über eine Marathon-Ziellinie gelaufen wie letzten Sonntag in Münster. Mit nur zwei Gels, die der Kopf wollte, weil er gar nicht glauben konnte, dass man einen ganzen Marathon ohne ein einziges Gel laufen kann.

Gestern dann bin ich einen Trainings-Halbmarathon gelaufen. - So schnell wie schon seit einigen Jahren nicht mehr. Ohne Gel oder sonst irgendwelche Helferlein. Ich bin begeistert! 🤩 Da soll noch einer sagen, ketogene Ernährung und sportliche Leistung schließen sich aus."

Birgit, 44

"Liebe Doro, ich bin wirklich überrascht, was die Ernährungsumstellung mit mir positives bewirkt hat. Am Anfang war ich skeptisch, konnte mir überhaupt nicht vorstellen auf gewisse Dinge zu verzichten, aber es funktioniert sehr gut!! Zucker gehört zu einem “Fremdwort “😀, fast! Dank der Gespräche und Aufklärung über Fette ect. habe ich ein anderes Gefühl für Lebensmittel bekommen. Das man dabei abnimmt habe ich positiv empfunden 😀. Ich kann gar nicht genug Danke 🙏 sagen für die tolle Unterstützung durch dich."

Bettina, 55

" Liebe Doro, ich gebe zu, zunächst brauchte ich etwas Anlauf, bis ich mich zum Ernährungs-Tagebuch aufraffen konnte. Dann ging alles recht schnell. Das Erstgespräch, in dem du die Ausgangssituation dokumentiert und mir den Kohlenhydrat-freien Weg gewiesen hast. Die ersten Kilos purzelten nur so. Ganz besonders freut mich aber, dass sich schon nach der ersten Woche meine Arthrose-Schmerzen so weit reduziert haben, dass ich keine Medikamente mehr benötige – bis heute. Heute nach gut vier Monaten habe ich 14 kg Gewicht und 12 cm Bauchumfang abgenommen. Die neue Ernährung schmeckt einfach richtig gut, ich bin mit zwei Mahlzeiten absolut satt und vermisse von dem ganzen Zuckerkram nichts. Auch die Keto-Brote gelingen immer besser und schmecken köstlich. Ganz lieben Dank für diese neue Lebensqualität. Allerdings habe ich nicht damit gerechnet, dass ich so schnell meine Garderobe erneuern darf, weil mir insbesondere die Hosen zu weit geworden sind. Und - eine Ausnahme leiste ich mir dann doch: ab und an einen guten Wein."

Sebastian, 47

"Ganz lieben Dank an dich Doro, das ich die Erfahrungen machen Konnte. Durch einen Augenscheck beim Augenarzt bin ich zu der Low – Carb Ernährung gekommen. Ich habe dabei dich Doro gefunden und kennen gelernt. Zunächst habe ich mich nicht getrau!!!Doch nach unserem ersten Gespräch wurde ich mir sicher den Weg zugehen. Da der Weg meinen ganzen Körper betrifft, das ganze Zusammenspiel von Vitamine, Fette, gute Fette, u. Mikro-Makro Nährstoffe ist. Ebenso das ich nur wenige Kohlenhydrate brauche, ist mir von Dir sehr anschaulich gezeigt und begründet worden. Das richtige(s)Fett(e) – richtiges Essen dem Körper gut tun. Ich habe zu meiner Freude in der Zeit ca. 8 Wochen 6Kg abgenommen. An Bauchumfang habe ich schon 5 cm verloren. Fühle mich schon sehr leicht. Freue mich sehr darüber.😊😊
Danke für dein unsagbares Wissen und deine unermüdliche Hilfe.
Ich will weiter so.👌 Liebe Grüße Michaele"

Michaele, 65

"Liebe Frau Beck,
vor etwa 5 Monaten habe ich mich mit sehr viel Hoffnung an Sie gewandt. Eine Freundin war auf Ihre Internetseite aufmerksam geworden und hatte mir in einem Gespräch von Ihnen und Ihrer Geschichte erzählt. Da ich von Natur aus sehr neugierig bin, konnte ich es mir nicht nehmen lassen, noch am selben Abend auf Ihrer Hompage zu stöbern und mich ein wenig zu informieren. ...

Da ich bezüglich der Gewichtsreduktion schon so einiges ausprobiert hatte und so ziemlich alles irgendwann zu einem Fehlschlag führte, hatte ich mich entschlossen Ihren Weg auszuprobieren. Zu diesem Zeitpunkt ging es zwar immer noch vornehmlich um den Verlust an Gewicht, aber auf Grund Ihrer Homepage habe ich auch viel Hoffnung gehabt, dass sich meine anderen Beschwerden zumindest lindern lassen.
Ich kann mich noch sehr gut an unser erstes Beratungsgespräch erinnern. Ich war sehr fasziniert darüber, wie sehr Sie auf all meine Beschwerden eingegangen sind und in welchem Zusammenhang meine Ernährung damit stand (nach Ihrer Analyse meines Ernährungstagebuchs) auch im Zusammenhang mit meinen Gelenkbeschwerden, dem Eisenmangel, ... , war ich überzeugt davon, dass ich diesen Schritt gehen sollte.

Ich war am Anfang sehr skeptisch, wie ich das viele Fett in meinen Alltag integrieren soll und ob ich überhaupt mit Sahne oder ähnlichem kochen möchte. Sahne zählte zum damaligen Zeitpunkt noch zu den Lebensmitteln, die ich mal so absolut gar nicht mochte. Aber ich muss sagen, dass mir die Umstellung gar nicht so schwer gefallen war. ... Nun bin ich nicht der Typ, der halbe Sachen macht und bin voll in das Programm eingestiegen. Ich weiß auch noch, dass ich den Bullet proof Kaffee so, naja irgendwie schon ekelhaft fand, als Sie mir davon erzählten und mir das Rezept gezeigt haben, so dass ich mir nicht vorstellen konnte, dass das überhaupt schmecken kann. Aber ich musste ihn einfach sofort nach unserem ersten Treffen ausprobieren und musste zu meiner Überraschung feststellen, dass der sehr lecker ist. Seit dem trinke ich diesen Kaffee fast täglich, wobei ich für mich die Feststellung gemacht habe, dass ich nicht jedes Kokosöl darin mag. Mir schmeckt der am Besten, wenn die Kokosnussnote noch zu schmecken ist. Mit etwas Zimt verfeinert einfach herrlich. ...

... Sie waren bislang die einzige, die nicht nur das Gewicht, sondern auch den Stoffwechsel des Körpers im Ganzen in Augenschein genommen hat und mir auch mit wissenschaftlichen Informationen alles gut erklären konnten. Ich war, muss ich gestehen, etwas schockiert, ... wie logisch doch alles ist, wenn man nicht immer nur auf eine Sache guckt, sondern den Körper als Ganzes betrachtet. ... Ihre Betreuung in den danach folgenden Wochen und Monaten war einfach Spitze. ... Ich war erstaunt, wie schnell das ursprüngliche Ziel, die Gewichtsreduktion, zweitrangig bzw. egal wurde. Ich habe so viele Fortschritte bezüglich meiner Beschwerden in den Gelenken gemacht, dass ich gar nicht mehr über das Gewicht nachgedacht habe.

Aber das war ja noch nicht alles. Auf dem ersten Treffen sollten ja noch weitere folgen, in denen Sie mit mir die verschiedensten Punkte der Ernährung besprochen haben. Neben der Rolle des Darms, haben wir auch über Kohlenhydrate, Vitamine und Nährstoffe gesprochen. Ihre sehr ausführlichen Präsentationen & Ausführungen geben nicht nur einen Einblick in die Grundlagen sondern auch ein gutes Verständnis für das, was im Körper passiert. ... Sie sind sehr darauf bedacht, nicht nur die Symptome, sondern die Wurzel der Beschwerden zu (finden) ... Auch haben Sie keine Scheu davor sich in unbekannte/ neue Themen einzuarbeiten, um Ihren Kunden zu helfen. Dieser Weitblick fehlt mittlerweile leider in der Schulmedizin, so dass dort nur noch eine Symptombekämpfung erfolgt, ohne zu fragen, was eigentlich der Grund dafür ist.

... Sowohl meine Neurodermitis, als auch die bei meinem (Kind), ist schon sehr viel besser geworden, bzw. fast komplett verschwunden.

... Von den vielen tollen Rezepten die Sie mir mitgegeben haben, habe ich leider gar nicht so viel ausprobiert. Dadurch, dass sich das Konzept so wunderbar in den Alltag integrieren Iässt, brauchte ich kaum Rezepte. Sehr gut angekommen ist das Schokoeis. ... Auch der Schokoladenkuchen wurde sehr gerne gegessen, wobei ich für mich sagen muss, dass mir dieser schon etwas zu süß war und ich beim nächsten Mal etwas weniger Xucker nehmen werde. Die Pizzarolle ist auch ein ideales Essen, um es mit zur Arbeit zu nehmen. Und mein ganz persönliches Highlight ist nach wie vor der Bullet proof. Die Gummibärchen haben leider keinen Abnehmer gefunden. Mir waren sie zu süß und meinen Männern zu sauer…Aber nun gut.
Ich muss wirklich sagen, dass ich sehr froh darüber bin, diesen Schritt vor einigen Monaten gegangen zu sein & bin Ihnen sehr dankbar für ihre wunderbare Unterstützung. Sie haben mir jeder Zeit, und nicht nur bei Fragen, zur Seite gestanden und mir mit Ihrer Form der Ernährung ein neues Lebensgefühl gegeben. Ich kann nur jedem raten, wenn er gesundheitliche Probleme hat, oder einfach nur etwas ändern möchte, um sich besser, fitter und einfach wunderbar zu fühlen, einmal zu gucken, ob seine jetzige Ernährung wirklich das Richtige für seinen Körper ist, oder ob er sich eine wunderbare und herzliche Unterstützung bei Ihnen holt. Ich hoffe, dass Sie noch ganz lange Spaß an der Sache haben und noch vielen Leuten helfen können, so wie Sie mir geholfen haben. Vielleicht kann man in ein paar Monaten ein erneutes Resümee ziehen und schauen, wo man dann steht (bezüglich Gewicht und gesundheitlicher Beschwerden). Allerdings gehe ich davon aus, dass es sich zumindest nicht negativ entwickeln wird, da anders als bei allen anderen Ernährungsformen, die ich bislang ausprobiert habe, mir nie der Gedanke gekommen ist, ich muss nur noch 4 Wochen o.ä. durchhalten. Ganz im Gegenteil. Ich konnte alles so gut integrieren, dass mir essen sogar wieder Spaß macht, da ich keine Punkte, Kalorien o.ä. zählen muss und das Abwiegen von Nahrungsmitteln entfällt. Bezüglich meines Fettgehalts im Essen sind bestimmt noch ein paar Verbesserungen möglich, aber ich bin auf dem richtigen Weg und freue mich darauf, diesen weiter zu gehen. Ich hoffe, dass wir uns zu gegebener Zeit mal wieder sehen und wünsche Ihnen bis dahin Gute. Bleiben Sie gesund. Herzlichst, Stefanie"

Stefanie, 36

Ich bin 56 Jahre alt und habe in meinem Leben schon unzählige Diäten/Nahrungsumstellungen ausprobiert und diese nie durchgehalten. Der Jo-Jo Effekt hat mich insgesamt fast 25 kg"gekostet", da zu noch eine Erkrankung mit vielen Schmerzen und einen sehr anspruchsvollen Beruf. So begann ein Kreislauf mit Frustessen als "Belohnung", dadurch bedingt zeigte die Waage Dinge, die man nicht gerne sieht.

Durch Zufall habe ich Doro, kennen gelernt und bei einem "Tag der offenen Tür" Informationen erhalten, die ich interessant fand. Der Start war im Sommer 2020, viele Informationen wurden mir anschaulich übermittelt, darunter auch kein Zucker ..... kaum Kohlenhydrate.

Puh, das geht wirklich gar nicht, dachte ich. Aber es geht, langsam Stück für Stück habe ich mich an Dinge heran getraut, die ich sonst niemals gegessen hätte. 10% Joghurt zum Beispiel, auf keinen Fall dachte ich immer, viel zu viel Fett. Ein Essen ohne Reis und Nudeln ist tatsächlich möglich und schmeckt sogar.

Die Begleitung durch Doro war und ist immer freundlich, mit viel Herzblut und fachlich 1 A. Ich bin noch lange nicht an meinem Ziel, aber ich mache weiter und meine 7 kg Gewichtsverlust halte ich sehr gut.

Meine Lebensqualität hat sich deutlich gesteigert und auch die Freude mal wieder mit dem Rad von A nach B zu fahren. Liebe Doro vielen Dank, das Du mir mit Rat und Tat zur Seite stehst, auch wenn es Dir für mich zu langsam geht. Ich bin sehr zufrieden mit dem was ich mir erarbeitet habe und mit Deiner Hilfe erreicht habe. Liebe Grüße von Monika

Monika, 56

Nach 3 Wochen | "Ich fühle mich insgesamt besser, Gewicht und Umfang wird laaaaangsam weniger ... wichtiger, dass die Schmerzen weniger geworden sind und ich mich energiegeladener fühle."

Melany, 48

"Das Gewicht geht gut runter ... nach 2 Wochen waren es 3,5 kg und 7 cm Bauchumfang ... nach 5 Wochen waren es 6 kg. Ich fühle mich insgesamt leichter. Alles in allem macht es Spaß, schmeckt und zeigt Wirkung."

Nach 5 Monaten ... | "Diese Woche war ich beim Doc ... alle Werte sind Top ... der Blutdruck und der Puls ein Träumchen. Ich messe jetzt regelmäßig und nehme keine Blutdrucktabletten mehr."

Frank, 49

Nach 3 Wochen | „... ich bin fast soweit, dass ich wirklich gut auf Pizza und Co. verzichten kannn und möchte. Ich habe absolut keine Heißhungerattacken. Am Anfang konnte ich mir nicht vorstellen, auf mein Kitkat zu verzichten. Es klappt wunderbar. Dafür bin ich total dankbar. ... erste Erfolge zeigen sich ... ich freue mich sehr, dass ich diesen Weg gegangen bin."

"Doro, meine Haut ist so schön geworden, meine Kosmetikerin hat mich gefragt, was ich gemacht habe ... "

Manuela, 50

„Die Ernährungsberatung war sehr hilfreich für mich und hat mir sehr geholfen meine Ernährungsgewohnheiten zu überdenken und umzustellen (zu revolutionieren). Danke für die vielen wertvollen Infos, deinen Optimismus und deine stete Begleitung auch in Zeiten, in denen es mal nicht so einfach war."

Antonia, 59

„Hallo, ich bin Ulrike, 50 Jahre jung und leide unter mehreren Autoimmunerkrankungen (Rheuma, Psoriasis, ...).
Ich habe vor ca. 5 Jahren bereits meinen Lifestyle verändert und dabei schon die schnellverwertbaren Kohlenhydrate (z. B. Brot, Nudeln etc.), den Zucker weggelassen und die Mahlzeitenfrequenz reduziert. Ja, dass war nicht immer einfach, hat aber funktioniert, dadurch habe ich unheimlich an Gewicht verloren und mir ging es auch besser, so dass ich die Medikamente reduzieren konnte. Dann kamen leider immer wieder Ausnahmen, erst nur Sonntags wieder ein Brötchen und auch mal ein Stückchen Kuchen und ruckzuck war ich fast wieder in meinem alten Muster.

Zum Glück ist Doro meine beste Freundin und sie konnte es nicht mit ansehen, dass es mir wieder schlechter ging.
Heute bin ich, Dir liebe Doro, unheimlich dankbar, dass du so hartnäckig warst und mich immer wieder darauf aufmerksam gemacht hast, wie ich meine Probleme in den Griff bekommen kann. Du hast mich an die Hand genommen und mir die strikte LCHF-Ernährung mit ihrem entzündungshemmenden Potential erklärt!

Mittlerweile ist das Essen für mich selbstverständlich und es gibt keine Ausnahmen mehr. Mir geht es soviel besser – vor allem habe ich weniger Schmerzen, meine Haut ist nahezu abgeheilt und juckt nicht mehr - und der positive Nebeneffekt sind - 7 kg und - 5 cm Bauchumfang! Ich danke Dir, dass Du nicht die Geduld verloren hast. "

Ulrike, 50

"Hallo liebe Doro, ich möchte mich bei dir ganz herzlich bedanken.

Ich bin eigentlich kein Diät-Typ, aber nachdem ich im Januar feststellte, dass ich meinen Sport nicht mehr so ausführen kann, wie ich es eigentlich möchte, musste ich die Notbremse ziehen. Dann dachte ich mir, ich muss runter von meinem Gewicht.

Aber wie? Da kam mir der Zufall zu Hilfe, da eine Freundin mir von dir erzählte. Da wurde ich hellhörig.

Ich habe mit dir telefoniert und festgestellt, es geht nicht nur um eine Diät, sondern es geht um meine Gesundheit.

Soooo.... da hab ich mir gedacht, das ist echt eine gute Sache ... das probier ich aus. Also 6 Wochen mal die Ernährung umstellen, sich wohler, also gesünder fühlen und sein, Bauchumfang verringern, abnehmen. Gute Idee ... das möchte ich. Vielleicht ist mein Darm dann auch wieder besser drauf, da ich seit Jahren unter Obstipation leide, evtl. meine Arthroseschmerzen sich verringern ...

Der erste gemeinsame Abend nahte und ich war gespannt, auf das was da kommt.

Und dann nach den ersten Informationen von dir: oh je, ich m u s s Butter essen und mit Öl kochen, ach her je, ... ich die seit fast 20 Jahren keine Butter, Magarine oder Öle esse, Brot ohne Butter, Anbraten mit Wasser, Salate mit Wasser angemacht ... aber natürlich Pommes, Schokolade und andere Lebensmittel mit Öl und Fette.

Ich bin dann später nach Hause und habe erstmal meiner Familie meine Ernährungsneuerungen erklärt: Alle 3 meinten: du und Butter ??? das klappt nicht.

Also den nächsten Tag ging es dann zum Einkaufen mit einem seltsamen Einkaufszettel ... Später habe ich dann gebacken, Brot brauche ich immer, gekocht wie vorgeschlagen.... und: es hat allen super geschmeckt, meine Familie war auch positiv überrascht.

... ab Woche 3 ging es langsam bergauf und mit meinem Körperumfang bergab!!! Wiegen sollten wir uns ja eigentlich nicht, aber ich habs doch getan und hatte nach 3 Wochen 3 kg weniger ... Ich freute mich, also weiter so.

So geht es jetzt seit einigen Wochen, mal besser, mal schlechter. Das Essen schmeckt uns gut, ich probier ziemlich viel aus, meine Familie ist auch dabei, dadurch ist das auch für mich einfach.

Jetzt nach 9 Wochen bin ich immer noch begeistert, ich fühl mich gut, meine Familie auch, ich habe einiges an Umfang verloren und 10 kg ...... Ich esse eigentlich immer viel, ich meine sogar mehr als früher, aber eben gesünder, durchdachter eben ... Meine Darmgeschichte hat sich verändert, es ist natürlich nicht weg, aber doch besser geworden, meine Gelenke machen alles mit, die Schmerzen sind wirklich zurückgegangen, das freut mich so sehr....
und
ich kann meinen Sport wieder ausüben... Das ist für mich wichtig, ich bin so ein Bewegungstyp.....

Soooo.... dass es mir so gut geht liebe Doro, habe ich und meine Familie dir zu bedanken. In der ganzen Zeit habe ich mich bei dir sehr gut aufgehoben gefühlt und dir vertraut, auch wenns mal nicht so gut klappte mit der Ernährung. Deine positive Art mich/uns immer wieder aufzubauen, ist schon genial. Dein Wissen deine Informationen sind wirklich sehr sehr gut. Ich habe gemerkt, du bist mit Herz und Seele dabei. Da du ja leider schon viel Leid durch deine Krebserkrankung erfahren musstes, hast du dir deinen Weg aus deiner Krankheit gesucht und gefunden, und ich muss sagen, das hat mich sehr beeindruckt.

Ich habe sehr viel über meinen Körper, über Ernährung durch dich erfahren. Du hast das wirklich immer gut erklärt und du hattest auf jede Frage immer eine Antwort, du warst immer ansprechbar., immer bei uns.... Ich kann nur sagen:

Danke, danke danke...... Ganz liebe Grüße und fühle dich gedrückt von mir bleib gesund..... Doris"

Doris, 62

„Hallo ich bin Uwe, Doro ist meine Frau und ich habe das große Glück einfach nur Nutznießer von ihrem großen Wissen, Wissensdurst und dieser tollen Ernährung zu sein. Es ist eine vielseitige, schmackhafte und flexible Ernährungsform, die auch auf meinen häufigen Dienstreisen völlig unproblematisch ist. Und es hat mir so viele Verbesserungen für mein Leben gebracht: allem voran eine gesunde Frau, aber auch für mich viel Gesundheit, insbesondere spürbar durch weniger Rückenprobleme, Genuss von Natur im Frühling - da mein Heuschnupfen, so gut wie weg ist, Infekte sind sehr selten geworden und eine Gewichtsreduzierung ganz nebenbei.
Was mich besonders freut, ist meine wieder gewonnene Freude an Bewegung. Seid 3 Jahren bin ich wieder verstärkt im Ausdauersport unterwegs. Ich laufe regelmäßig Halbmarathon und Marathon. Durch mein Lauftraining und die Ernährungsumstellung sind wieder Zeiten wie vor 30 Jahren machbar. Die LCHF-Ernährung und Sport sind für mich Dinge, die einfach zusammen gehören um effektive Trainingseffekte und eine schnelle Regenration zu haben. Sich mit der LCHF-Ernährung zu beschäftigen kann ich nur jedem empfehlen, der was für seine Gesundheit tun möchte und für Menschen, die sportlich unterwegs sind. Vielen Dank für deine vielen Inputs, liebe Doro.“

Uwe, 53

„Ich bin Andrea und 53 Jahre alt und habe das Einzelcoaching bei Doro gebucht um ein paar Pfunde zu verlieren. Ich habe immer gedacht ich weiß schon einiges was die Ernährung betrifft. Ich habe eine Menge von Doro gelernt und bin ihr sehr dankbar für die vielen Tipps, die sie mir gegeben hat. Man geht nie hungrig vom Tisch 😎 - also schiebt man noch ein Stück Käse, Salami oder Schinken hinterher. Oder einfach mehr Sahne oder Creme Fraiche in die Soße oder Suppe. Man kann prima mit ganz wenig Kohlenhydraten auskommen. Der Stoffwechsel funktioniert herrlich und das mit 2 Mahlzeiten am Tag. Ich habe mehr Energie, mein Körper hat sich verändert, die Pfunde purzeln und ich finde es toll. Vielen lieben Dank für alles. Ich kann es jedem empfehlen sich mit Doro zusammen zusetzen.“

Andrea, 53

„Hallo, mein Name ist Sascha, ich bin 42 Jahre alt und was Essen angeht bin ich ein Genießer. Im Sommer habe ich mich nicht wohl in meiner Haut gefühlt, da ich ein paar Pfunde zu viel auf der Waage hatte. Jeder Versuch abzunehmen, oder eine Diät zu machen scheiterte in der Vergangenheit einfach daran, dass ich viel zu gerne esse. Schnell kommt Heißhunger auf und alles ist dahin. Meine Frau erzählte mir von Doro und ihrer Keto-Ernährung, einer Form von Low Carb. Das Grundprinzip: fast keine Kohlenhydrate, dafür Fett als Energiequelle. Ich kannte mich nicht damit aus und hatte viele Fragen. Mein erster Gedanke war: Speck und Eier zum Frühstück? Und davon nehme ich ab? Großartig! Dass viel mehr dahintersteckt, habe ich erst nach und nach entschlüsselt. Zum Beispiel, wie wichtig es ist, die richtigen, gesunden Fette zu essen. Ich war neugierig und wollte es ausprobieren. Was soll ich sagen? Ich habe in zwei Wochen ca. 10 Kilo abgenommen, ohne zu hungern. Im Gegenteil, ich habe geschlemmt. Das Erstaunliche war, dass ich nur noch zwei mal am Tag gegessen habe, weil ich durch meine reichhaltige Nahrung einfach so satt war. Heißhunger gab es nicht. Die Pfunde purzelten und ich hatte wieder mehr Lust auf Sport. Das hat die ganze Sache noch unterstützt. Meines Erachtens hat mein Körper „gelernt“ an die Fettreserven zu gehen und diese unnötigen Speicher aufzubrauchen. Was für ein großartiges Prinzip. Ich bemerke nun bis heute, wenn ich wieder mehr Kohlenhydrate esse, kehrt der Heißhunger zurück. Bei mehr Fettzufuhr läuft mein Stoffwechsel in der Spur und ich fühle mich fit und gesund. Warum habe ich nicht eher davon erfahren? Danke Doro für dein Wissen und deine Tipps!“

Sascha, 42

„Eher durch Zufall habe ich von Doro und dieser besonderen Form der Ernährung erfahren. Ich war direkt angefixt und bin durchgestartet. Nach kurzen Leistungseinbrüchen ging es steil bergauf. Gesteigerte Energie, ein schönes Hautbild und ein tolles Körpergefühl und Wohlbefinden sind das Ergebnis. All diese Veränderungen kann ich schon nach kurzer Zeit erleben.“

Momo, 38

„Meine Erfahrungen mit der Ernährungsberatung und der Ernährungsumstellung zu Low Carb High Fat (LCHF) sind durchweg positiv: Durch die fundierten Gespräche wurde ich überzeugt, diesen Weg einzuschlagen und bemerkte bereits nach einer Woche, dass sich mein Körper zunehmend wohler fühlte. Die Hilfestellung mit Rezepten, Buchtipps und Ernährungstabellen, aber auch tiefer gehende Tipps wie bestimmte Lebensmittel und der Ersatz von typischen Lebensmittelbestandteilen waren sehr hilfreich, denn es kommt auf die richtigen Verhältnisse an. Bei auftretenden Problemen konnte mir sehr gut geholfen werden und so habe ich schon binnen vier Monate einige cm Bauchumfang verloren und erhalte aus privatem aber auch beruflichem Umfeld durchweg positive Rückmeldungen. Ich kann jedem empfehlen sich diese Ernährungsform näher an zu schauen und erklären zu lassen.“

Jens, 36